Empty Reality

Die Leere der Realität

 

Die Inszenierung, die plastische Gestaltung einer bedächtig durchdachten Komposition, wird für mich zum beständigen Hindernis. Das Innere, das zufällig Gewagte, lassen mir keine Ruhe. Willkürliche Objekte überwältigen mich. Rastlos bin ich ob der Begriffe, der Sorgen der Vergangenheit. Ein Kinderfahrrad tritt in Wettstreit mit der Schöpfung, eingerahmt in einem Fenster. Eine Gans behauptet, dass das Weiß für sich gepachtet hat. Und dann, meine Leere. Meine Einsamkeit.

Sie äußert sich in einem Bild. Die Farbe, nur ein Hauch, lässt an Herbst denken. Die Trägheit, die ich spüre, sie kommt aus dieser Leere. Ich muss den plastischen Sprung wagen, um die Leere hinter mir zu lassen.

 

Albert Brahaj

 

 



Design by 

Valbona Zotaj